Tiroler Erfolg beim Digital Day 2014

Am 22. Mai 2014 fand im Bundesministerium für Bildung und Frauen die Zertifikatsüberreichung an die Siegerinnen und Sieger des Digital Day 2014 statt. Die drei besten Wirtschaftsinformatikerinnen und -informatiker der 3. Jahrgänge der Handelsakademien erreichten jeweils 97 Prozent der möglichen Punkte!

Die Handelsakademie Landeck stellte mit Mario Kathrein einen der drei Bundessieger und mit Dejana Vejic eine der zwei Drittplatzierten.

Heuer nahmen österreichweit 2.820 Schülerinnen und Schüler aus 59 Schulen an diesem anspruchsvollen Wettbewerb teil. Insgesamt erhielten 665 Schülerinnen und Schüler ein Zertifikat. Dieses ist an die Cambridge ESOL Zertifikate angelehnt. Die Siegerinnen und Sieger erhielten außerdem von Schülerinnen und Schülern der HTL Ferlach, Ausbildungsschwerpunkt Industriedesign, entworfene und gefertigte hochwertige Trophäen.

Der Digital Day ist eine Lernstandserhebung, bei der die Teilnehmerinnen und Teilnehmer individuell und anonym Rückmeldungen erhalten, wie weit sie die in den Bildungsstandards „Wirtschaftsinformatik und Informations- und Kommunikationstechnologie“ definierten Kompetenzen erfüllen.



Von links nach rechts: OStR Prof. Mag. Klaus Haberl (BMBF), Bundessieger Mario Kathrein, LSI Mag. Christoph Mayer, Abteilungsleiterin MinR Mag. Katharina Kiss (BMBF) und die Familie Kathrein.
Fotonachweis: BMBF