VISIO-Tirol-Plakatwettbewerb

Seit 2004 findet jeweils ein Plakatwettbewerb für die im Zwei-Jahres-Rhythmus stattfindenden Berufsinformations- und Studienmessen BeSt³ in Innsbruck und Klagenfurt statt. In den Jahren, in denen keine BeSt³ in Innsbruck stattfindet, wird seit 2011 die VISIO-Tirol veranstaltet. Es handelt sich dabei um eine der BeSt³ vergleichbare Messe mit ausschließlichem Tirol-Bezug, für die heuer erstmalig ebenfalls ein Plakatwettbewerb ausgeschrieben worden ist.

Bis zum Jahr 2012 wurden die (BeSt³-)Entwürfe jeweils von Schülerinnen und Schülern der Innsbrucker HTL Bau und Design erarbeitet. Seit dem Vorjahr beteiligen sich außerdem auch Schülerinnen und Schüler des Ausbildungszweiges Kommunikations- und Mediendesign der Innsbrucker Ferrarischule. Insgesamt gab es diesmal 70 Einreichungen, die durch ein Online-Voting und eine Fachjury bewertet wurden.

Der Sieger-Entwurf wird vom Messe-Veranstalter SoWi-Holding als Sujet für die Plakate und alle anderen Formen der medialen Ankündigung der VISIO-Tirol umgesetzt. Den Hauptpreis in Höhe von € 500,-- konnte Lukas Harringer von der Innsbrucker HTL Bau und Design entgegengenommen werden. Die heuer erstmals vergebenen Anerkennungspreise in Höhe von je € 350,-- erhielten Sarah Neumayr und Tabea Walch von der Innsbrucker Ferrarischule.



V.l.n.r.: LSR-Direktor HR Dr. Reinhold Raffler, Amtsführende Präsidentin LR Dr. Beate Palfrader, Sarah Neumayr, Lukas
Harringer, Tabea Walch und Mag. Maximilian Egger von der SoWi-Holding.