Eltern/Schüler/innen

Eltern/Schüler/innen

Aufnahmeverfahren für das Schuljahr 2017/18

Die geltende Aufnahmsverfahrensverordnung, BGBl. II Nr. 317/2006, idgF, regelt die Anmeldung und das Aufnahmeverfahren für die 1. Klassen/Jahrgänge einer öffentlichen Schule (mit Ausnahme der Aufnahme in die Volksschulen, Sonderschulen und Berufsschulen).

Bitte beachten Sie dazu die aus den Beilagen ersichtlichen Informationen.

Tag der offenen Tür an mittleren und höheren Schulen sowie LLA Tirols

Tirols Schulen stellen sich vor: Am Tag der offenen Tür erfahren Sie Näheres über Ausbildungsangebote und lernen die jeweilige Schulinfrastruktur kennen.

Die Termine an den mittleren und höheren Schulen sowie der LLA Tirols für das Schuljahr 2016/17 mit Angabe der Bildungsberater entnehmen Sie der Beilage.

Bitte beachten Sie allfällige Änderungen.

Psychologische Gesundheitsförderung und Gewaltprävention

SchulpsychologInnen des ÖZPGS
(Österreichisches Zentrum für Psychologische Gesundheitsförderung im Schulbereich)

im Auftrag des Landesschulrates für Tirol

Mag. Monika BICHLER (Bildungskarenz)
Psychologin und Psychotherapeutin
bichler.gp@tsn.at

Abteilungsleitung mit ÖZPGS und MIT

6020 Innsbruck, Südtiroler Platz 10-12/5. Stock
Tel. (0512) 52033-540
E-Mail: schulpsy@tsn.at

Sekretariatszeiten:
Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr
Freitag von 08:00 bis 12:00 Uhr

Pädagogische Beratungszentren

Pädagogische Beratungszentren (PBZ) nehmen im Auftrag des Landesschulrates für Tirol die Aufgaben von Zentren für Inklusiv- und Sonderpädagogik wahr. Sie beraten Lehrpersonen und Erziehungsberechtigte in Zusammenhang mit Fragen eines gemeinsamen  Unterrichts. Im Fokus stehen Unterstützungsmaßnahmen, die durch die Heterogenität der Schülergruppen erforderlich werden.

Pädagogisches Beratungszentrum Imst
Kristin Prantl, M.A.
6430 Haiming/Ötztal Bahnhof, Waldstraße 13
M:  +43 664 8329490
E:  pbz-imst(at)tsn.at

Ausstellung "Dialog im Dunkeln"

Dialog im Dunkeln ist die einzige Ausstellung, bei der es nichts zu sehen gibt. In völlig abgedunkelten Räumen werden die BesucherInnen von blinden Guides eine Stunde lang durch alltägliche Situationen geführt.

Für Schulgruppen werden unterschiedliche Programme und Workshops angeboten. Die SchülerInnen sollen dabei lernen, das Potential ihrer Wahrnehmung

Änderung des Schulunterrichtsgesetzes für Berufstätige, Kollegs und Vorbereitungslehrgänge sowie des Berufsreifeprüfungsgesetzes

Durch die Änderung werden die neuen, im Bereich des Schulunterrichtsgesetzes bereits umgesetzten Reifeprüfungsbestimmungen auch an den vom Geltungsbereich des Schulunterrichtsgesetzes für Berufstätige, Kollegs und Vorbereitungslehrgänge umfassten Schulen eingeführt.

BGBl. I Nr. 97/2015

Änderung der Prüfungsordnung BHS, Bildungsanstalten, der Prüfungsordnung BMHS und der Prüfungsordnung Bildungsanstalten

Mit den Änderungen erfolgte eine Neustrukturierung der abschließenden Prüfungen im berufsbildenden Bereich sowie im Bereich der lehrer- und erzieherbildenden Schulen entsprechend der aktuellen Gesetzeslage.

BGBl. II Nr. 160/2015

Änderung des Schulorganisationsgesetzes und des Schulunterrichtsgesetzes

Ziel der Änderungen war die Optimierung des Gestaltungsspielraumes an Neuen Mittelschulen durch Flexibilisierung des standortspezifischen Ressourceneinsatzes. So soll die Einsatzmöglichkeit der für die Neue Mittelschule zusätzlich vom Bund zur Verfügung gestellten Lehrpersonalressourcen auch auf (schulautonome) Schwerpunktfächer ausgeweitet werden.

Änderung der Leistungsbeurteilungsverordnung

Durch die Änderung der Leistungsbeurteilungsverordnung wurden die rechtlichen Grundlagen der Leistungsbeurteilung im Rahmen der neuen Oberstufe an allgemeinbildenden höheren und berufsbildenden mittleren und höheren Schulen geschaffen.

BGBl. II Nr. 153/2015

Seiten

Subscribe to RSS - Eltern/Schüler/innen