TIROLER ERFOLGE bei den AHS- und BMHS-Bundes-Fremdsprachenwettbewerben

Bei der „sprachmania“, dem Fremdsprachen-Bundes-finale der AHS konnte die Tiroler Vertretung zwei vordere Plätze belegen. Bundessiegerin in Spanisch wurde Erika Stimpfl vom Gymnasium Walther von der Vogelweide, Bozen, während Fabian Pfurtscheller vom Meinhardinum Stams in Englisch den 3. Platz belegen konnte.

Beim „Sprachencontest“, dem Fremdsprachen-Bundesfinale der BMHS, das heuer nur in den Mehrsprachigkeitsbewerben ausgetragen wurde, gab es ebenfalls Spitzenplätze für Tiroler Schüler/innen. Marco Metz von der HLT Villa Blanka Innsbruck konnt sich über den Sieg in Englisch/Italienisch freuen, Verena Prantl von der HLW Innsbruck, Weinhartstraße, erreichte den 2. Platz in Englisch/Französisch und Dolores Beno von der HLW Innsbruck, Technikerstraße, den 3. Platz in Englisch/Russisch.
 

Gesunde Schule Tirol: Systematische und langfristige Kooperation besiegelt

Der Grundstein für ein gesundes Leben, das Zufriedenheit und Glück, aber auch Leistungsfähigkeit und Leistungsbereitschaft im Leben beeinflusst, wird bereits in jungen Jahren gelegt. Die Schule hat dabei einen maßgeblichen Einfluss mit der erfreulichen Nebenwirkung, dass gesunde Schülerinnen und Schüler, die gerne zur Schule gehen, besser lernen, sich wohler fühlen und auch mit den alltäglichen Herausforderungen besser umgehen können.

Die Chance, Kinder und Jugendliche in ihrer Gesundheitskompetenz zu stärken und dabei auch sozial bedingte Ungleichgewichte auszugleichen soll noch stärker wie bisher gemeinsam durch die Bündelung der Kräfte genutzt werden.

ÖKOLOG-Tirol-Tagung 2016 - Klimawandel Fair-stehen

Am 11. April 2016 fand die diesjährige vom Tiroler Regionalteam veranstaltete ÖKOLOG-Tagung im PORG Volders statt.

Nach den Begrüßungsworten von Gastgeber Direktor Mag. Gerhard Waldner, der Amtsführenden Präsidentin des Landesschulrates für Tirol, LR Dr. Beate Palfrader, des Rektors der Pädagogischen Hochschule Tirol, Mag. Thomas Schöpf, sowie des neu bestellten Vizerektors für Lehre der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck, Univ.-Prof. Dr. Bernhard Fügenschuh, erhielten die ÖKOLOG-Schulen die ÖKOLOG-Urkunden überreicht.

Die zwei neuen ÖKOLOG-Schulen (VS Mieders und VS Steeg) wurden mit Freude in das Netzwerk aufgenommen. Insgesamt sind es nun 70 Schulen und eine Pädagogische Hochschule in Tirol, in denen sich Pädagoginnen und Pädagogen verstärkt für Bildung für nachhaltige Entwicklung einsetzen. Ihnen gebührt großer Dank für das nicht selbstverständliche Engagement für eine gute Zukunft für uns alle.

BeSt³-Plakatwettbewerb

Am 11. April 2016 fand im Landesschulrat für Tirol im Rahmen einer Feier die Prämierung des Best -Plakatwettbewerbes 2016 statt. Die Preise wurden von der Amtsführenden Präsidentin des Landesschulrates, LR Dr. Beate Palfrader, von Landesschulratsdirektor HR Dr. Reinhold Raffler, von der Leiterin der im BMBF für die Bildungsmessen zuständigen Abteilung, MinR Dr. Jacqueline Jürs, und ihrer Mitarbeiterin Silvia Chaouech überreicht.

International School Innsbruck am AGI offiziell als IB World School anerkannt

Die International School Innsbruck (ISI) am Akademischen Gymnasium Innsbruck wurde nach 3-jähriger Kandidatenphase offiziell als IB World School autorisiert. Damit können die Schülerinnen und Schüler der internationalen Klassen in Zukunft neben der österreichischen Reifeprüfung auch das weltweit anerkannte Diplom des International Baccalaureate (IB) erwerben.
Als erste Schule Westösterreichs bietet das Akademische Gymnasium Innsbruck mit diesem internationalen Abschluss ein innovatives pädagogisches Konzept, das weltweit von Experten ständig weiterentwickelt und immer auf die höchsten Standards von Lern- und Lehrprozessen nach wissenschaftlichen Erkenntnissen ausgerichtet wird.

ORF-TVthek goes school: Neues Bundesländer-Archiv zur „Geschichte Tirols“

Am 6. April 2016 ist im ORF-Landesstudio das neue Bundesländer-Archiv zur Geschichte Tirols im Rahmen von „ORF-TVthek goes school“ vorgestellt worden, das über den Link

http://tvthek.orf.at/topic/Die-Geschichte-Tirols/12192997

ab sofort den Schulen zum direkten und jederzeitigen Zugriff zur Verfügung steht. Dieses neue zeit- und kulturhistorische Archiv stellt die Ereignisse und Entwicklungen von der Vergangenheit bis zur Gegenwart Tirols multimedial und in einer speziell für die Integration in den Unterricht geeigneten Form dar. Derzeit umfasst das Angebot 114 Sendungen und Beiträge, die abgerufen werden können. Für die Zukunft sind Erweiterungen vorgesehen.

Angebote für Elternabende zu Safer Internet in Kooperation mit fit for family-Elternbildung

Für Pädagoginnen und Pädagogen besteht die Möglichkeit, eine Referentin bzw. einen Referenten von Safer Internet (in Kooperation mit fit for family) zu den folgenden Themenbereichen zu Elternabenden einzuladen:

- Das Thema "Smartphone, Kettenbriefe & Computerspiele" richtet sich besonders an die Zielgruppe Eltern von 6- bis 10-Jährigen.
- Das Thema "Selbstdarstellung & Apps, Internet, Smartphone" richtet sich besonders an die Zielgruppe Eltern von 10- bis 14-Jährigen.

Nähere Informationen zu dem Angebot und die Kontaktdaten können dem Folder "Hilfe! Mein Kind ist online" (bitte anklicken!) entnommen werden.

Schulsportgütesiegelverleihung

Das Bundesministerium für Bildung und Frauen verleiht jedes Jahr an Schulen, die gewisse Bedingungen erfüllen, das Österreichische Schulsportgütesiegel. Das Österreichische Schulsportgütesiegel wurde in Anlehnung an das Tiroler Schulsportgütesiegel konzipiert, welches zum ersten Mal 2007 an Tiroler Schulen verliehen wurde. Als Kriterien werden unter anderem die Stundenzahl in Bewegung und Sport, die Zahl und die Ausstattung der Sportstätten, die Abhaltung sportlicher Schulveranstaltungen, die Teilnahme an Schulsportwettkämpfen und die Qualifikation der Sportlehrer/innen herangezogen.

Das Schulsportgütesiegel 2015 in Gold, Silber und Bronze wurde im Rahmen eines Festaktes des Landesschulrates für Tirol am 14. Dezember 2015 an die ausgezeichneten Schulen überreicht. Das Schulsportgütesiegel kann von den betreffenden Schulen für die Dauer von vier Jahren geführt werden.
 

Drei Übergangsklassen für jugendliche Flüchtlinge

An drei Tiroler Schulen – der BHAK/BHAS Hall i. T., der BFS Wörgl und der HLW Kufstein – ist je eine Übergangsklasse für jugendliche Flüchtlinge, die nicht mehr schulpflichtig sind und daher keine Pflichtschule besuchen können, eröffnet worden. Ermöglicht wurden diese Übergangsklassen durch das Bundesministerium für Bildung und Frauen, die organisatorischen Voraussetzungen dafür sind vom Landesschulrat für Tirol, den drei genannten Schulen und den Tiroler Sozialen Diensten geschaffen worden. Für die Klassen wurde ein eigener Lehrplan entwickelt. Der Großteil der insgesamt 54 Jugendlichen stammt aus Syrien und Afghanistan.

10 Jahre ÖKOLOG-Schulen

ÖKOLOG ist das seit 15 Jahren bestehende Netzwerk für Schule und Umwelt mit der Vision einer ökologisch, sozial und wirtschaftlich nachhaltigen Gestaltung des Lebensraums Schule, in der ein verantwortungsbewusster und respektvoller Umgang mit sich und seiner Umwelt gelernt, gelebt und gepflegt wird.

Seiten

Subscribe to Landesschulrat für Tirol RSS