Verleihung des Grossen Ehrenzeichens für Verdienste um die Republik Österreich

Die Amtsführende Präsidentin des Landesschulrates für Tirol, LR Dr. Beate Palfrader, überreichte an Dir. HR Mag. Alfred Müller von der HBLA Zell am Ziller das ihm vom Bundespräsidenten verliehene Große Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich.

Bestellungen

Die Amtsführende Präsidentin des Landesschulrates für Tirol, LR Dr. Beate Palfrader, überreichte an Prof. Mag. Alfred Kerber das Dekret, mit dem er mit Wirksamkeit vom 1. Mai 2014 zum Direktor des BRG/BORG Telfs bestellt worden ist, sowie an Dr. Stefan Walch das Dekret, mit dem er mit Wirksamkeit vom 1. Juni 2014 zum Direktor der HTL Imst bestellt worden ist. Die Präsidentin konnte außerdem Prof. Mag. Maria Plankensteiner-Spiegel, MAS, dazu gratulieren, dass sie vom privaten Schulerhalter der Schule für Sozialbetreuungsberufe unbefristet als deren Schulleiterin namhaft gemacht worden ist. Dipl.-Päd. Mag. Dr. Peter Dornauer, BEd, wurde zum Fachvorstand an der HBLA Zell am Ziller bestellt.

Tiroler Erfolg beim Digital Day 2014

Am 22. Mai 2014 fand im Bundesministerium für Bildung und Frauen die Zertifikatsüberreichung an die Siegerinnen und Sieger des Digital Day 2014 statt. Die drei besten Wirtschaftsinformatikerinnen und -informatiker der 3. Jahrgänge der Handelsakademien erreichten jeweils 97 Prozent der möglichen Punkte!

Die Handelsakademie Landeck stellte mit Mario Kathrein einen der drei Bundessieger und mit Dejana Vejic eine der zwei Drittplatzierten.

Heuer nahmen österreichweit 2.820 Schülerinnen und Schüler aus 59 Schulen an diesem anspruchsvollen Wettbewerb teil. Insgesamt erhielten 665 Schülerinnen und Schüler ein Zertifikat. Dieses ist an die Cambridge ESOL Zertifikate angelehnt. Die Siegerinnen und Sieger erhielten außerdem von Schülerinnen und Schülern der HTL Ferlach, Ausbildungsschwerpunkt Industriedesign, entworfene und gefertigte hochwertige Trophäen.

Känguru der Mathematik 2014: Tirol stellt Bundessiegerin

Seit 22 Jahren gibt es die jährliche Jagd nach dem „Känguru der Mathematik“, einem aus Australien stammenden Wettbewerb für Schülerinnen und Schüler von der Volksschule bis zur Matura. Es handelt sich um einen Multiple-Choice-Wettbewerb, an dem inzwischen weltweit bereits rund 6 Millionen Schülerinnen und Schüler aus mehr als 50 Ländern teilnehmen.

Besonders erfreulich aus Tiroler Sicht ist, dass mit Amy Kutmon aus der VS Mils bei Hall i. T. in der Kategorie 4. Klasse Volksschule die Bundessiegerin gestellt werden konnte. Gemeinsam mit den Landesbesten aller anderen Kategorien wurde sie bei der Tiroler Landes-Preisverleihung am 21. Mai 2014 im Festsaal des BORG Innsbruck von der Amtsführenden Präsidentin des Landesschulrates für Tirol und Bildungslandesrätin Dr. Beate Palfrader geehrt.

GesundheitsreferentInnen-Tagung zum Thema „Stress lass nach – gesund durch den Schulalltag“

Am 15. Mai 2014 fand am frisch renovierten Tiroler Bildungsinstitut Grillhof in Vill die 14. Tagung der GesundheitsreferentInnen statt. Die offizielle Begrüßung erfolgte durch den Direktor des Landesschulrates, HR Dr. Reinhold Raffler, der die Gelegenheit nutzte, den besonderen Stellenwert von Gesundheitsförderung an der Schule zu betonen und den GesundheitsreferentInnen für ihr ehrenamtliches Engagement zu danken. Den 60 PädagogInnen aus allen Schultypen sowie den anwesenden Mitgliedern des Arbeitskreises "Gesunde Schule" wurden ganztägig spannende Vorträge und Workshops geboten.

Tiroler HAK-Schüler sind Experten in Finanz- und Risikomanagement

„Finanz- und Risikomanagement“, kurz „FiRi“, wird seit einigen Jahren an sechs Tiroler Handelsakademien unterrichtet. Das Projekt wurde von der Sparte Bank und Versicherung in der Wirtschaftskammer Tirol initiiert und legt besonderen Wert auf branchenspezifische Wissensvermittlung. Durch Lehrunterlagen aus der Praxis und viele praktische Unterrichtseinheiten mit Experten aus der Branche werden arbeitsmarktorientierte Inhalte vermittelt.

Der sechste Jahrgang hat die dreijährige Ausbildung vor Kurzem abgeschlossen. 62 Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen der Handelsakademien Imst, Innsbruck, Kitzbühel, Landeck, Schwaz und Reutte haben am 16. Mai 2014 in Innsbruck ihre Zertifikate erhalten. Ein besonderes Highlight war dieser Abend für die HAK Reutte, denn es waren auch die ersten FiRi-Absolventen der Schule mit dabei.

Aufnahmeverfahren 2014/15 - Freie Plätze

An folgenden mittleren und höheren Schulen Tirols sind nach Abschluss des zweiten Durchganges des Aufnahmeverfahrens für die 9. Schulstufe noch Plätze frei. Wenn Ihr Sohn/Ihre Tochter noch keinen Schulplatz in der 9. Schulstufe hat und Sie eine Aufnahme an einer dieser Schulen anstreben, setzen Sie sich direkt mit der Schulleitung in Verbindung.

Kategorie(n): 

Für alle Schüler/innen und Lehrlinge: Günstig in Tirol mobil

SchülerInnen und Lehrlinge können für nur 96,- Euro in ganz Tirol mobil sein. Das VVT SchulPlus- und LehrPlus-Ticket gilt auf den VVT Linien für alle SchülerInnen und Lehrlinge bis zum vollendeten 24. Lebensjahr. Alle öffentlichen Verkehrsmittel (Bus, Bahn, Tram) in Stadt und Land können damit genutzt werden.

Ein Ticket für Freizeit, Schule und Lehre.
Ob zur Schule, zur Lehrstätte, zur auswärtig stattfindenden Schulveranstaltung, zur Sportstätte, zum Musikunterricht oder einfach mal ins Kino – mit den Plus-Tickets wird alles kostengünstig und selbstständig erreichbar. Das ElternTaxi kann so getrost in der Garage bleiben. Das Plus-Ticket kann übrigens jederzeit unterjährig gekauft oder von einem bestehenden Schul-Ticket aufgewertet werden.

Bildquelle: 
VVT
Kategorie(n): 

Neues Lehrer/innendienstrecht

Mit der Dienstrechts-Novelle 2013 – Pädagogischer Dienst wurde das neue Dienst- und Besoldungsrecht für neu eintretende Lehrerinnen und Lehrer beschlossen.

Die Maßnahmen reichen von
-  der Drehung der Gehaltskurve,
-  der Schaffung einer einheitlichen Unterrichtsverpflichtung,
-  der Erhöhung der Anrechnung von Praxiszeiten,
-  der Begleitung des Berufseinstieges durch erfahrene Mentorinnen und Mentoren und
-  der Schaffung einer einheitlichen Entlohnungsgruppe für alle Lehrerinnen und Lehrer des neuen Schemas
-  bis zur Festlegung von Zeiten zur Erfüllung pädagogischer Kernaufgaben einschließlich qualifizierter Beratungen.

Tag der Talente im ORF-Landesstudio

Am Dienstag, dem 6. Mai 2014, fand im Studio 3 des ORF Tirol in Zusammenarbeit mit dem Landesschulrat für Tirol und dem Verein Tiroler Talente zum ersten Mal ein „Tag der Talente“ statt.
Damit sollte die Wertschätzung gegenüber den Schülerinnen und Schülern sowie gegenüber ihren Lehrpersonen und Schulen gezeigt werden.

An den Tiroler Schulen gibt es in allen Schultypen eine Vielzahl von Schülerinnen und Schülern mit überdurchschnittlicher Begabung. Sie verfügen über besondere Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten, sei es auf musisch-kreativem, naturwissenschaftlichem, sprachlichem, sportlichem, handwerklichem oder kulinarischem Gebiet.

Seiten

Subscribe to Landesschulrat für Tirol RSS