17cm Variante

Erstmals internationaler Abschluss auch an der ISK

Erfreuliches ist auch aus der International School Kufstein Tirol mit durchgängiger Unterrichtssprache Englisch zu vermelden. Hier konnten ebenfalls zum ersten Mal die begehrten Abschlusszeugnisse im Rahmen des International Baccalaureate (IB) Diplomprüfungen überreicht werden.

Direktor Herbert Madl verabschiedete im Rahmen eines feierlichen Festaktes, der „Graduation Ceremony 2019“, die ersten Absolventinnen und Absolventen der ISK Tirol im Festsaal und würdigte deren herausragende Leistungen über die letzten vier Jahre. Die Jugendlichen erlangten nach vier Jahren neben der österreichischen Zentralmatura das weltweit anerkannte und standardisierte International Baccalaureate Diploma.

Die Festreden hielten LA Bgm. Alois Margreiter (in Vertretung von LH Günther Platter), Dr. Werner Mayr (Leiter des Bereiches Pädagogischer Dienst der Bildungsdirektion für Tirol), Dr. Thomas Plankensteiner (Schulqualitätsmanager in der Bildungsdirektion für Tirol), GR Birgit Obermüller, BEd, MA sowie die Stiftungsvorstände des Schulerhalters FH Kufstein Tirol-Privatstiftung, LH a.D. DDr. Herwig van Staa und Dr. Herbert Marschitz.

65 % der Maturantinnen und Maturanten schlossen mit ausgezeichnetem oder gutem Erfolg ab, eine Schülerin hält ihr IB Diploma mit der Top-Punktezahl 40 in Händen (von 45 möglichen Punkten; der Durchschnitt der Ergebnisse lag international bei 29,5 Punkten). Mit dem erreichten Doppelabschluss sind die Jugendlichen bestens vorbereitet auf eine erfolgreiche Karriere in Studium oder Beruf im In- und Ausland.



Die erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen beim Festakt.
Foto: International School Kufstein Tirol